Die Zunfttruhe der Wiener Lust- und Ziergärtner

 wird gerade restauriert und im neugestalteten WienMuseum ausgestellt. Im WienMuseum-Magazin steht über diese schöne Truhe:

"Die im Bild zu sehende Zunfttruhe der Lust- und Ziergärtner stammt aus der ersten Hälfte des 17. Jahrhunderts, ist aus Nussholz gearbeitet, furniert, mit geschnitzten Intarsien aus verschiedenen Edelhölzern und mit kleinen Ölbildern versehen. Über die Landesinnung Wien der Ziergärtner kam sie ins Wien Museum.

Die Bruderschaft der Lustgärtner gründete sich 1628 und unterstand den Landesherren direkt. Darauf deuten die Doppeladler in der Sockelzone hin. Auf dem Ölbild im Zentrum ist Jesus Christus nach seiner Auferstehung zu sehen. Als erstes zeigte er sich der überraschten Maria Magdalena im Garten des Josef von Arimathäa.

 

Holzrestaurator Michael Formanek an der Arbeit. Foto: Ina Aydogan
Holzrestaurator Michael Formanek bei der Arbeit an der Zunfttruhe. Foto: Ina Aydogan

 mit vorfreudigen Grüssen

Brigitte

Kommentare

Gerne gelesen

Weisses Kleid

Winterhärte Zonen (USDA) für Österreich

2 von 100

Das Niveau liegt hoch ...